Was das lesbische Herz begehrt

  • Ina Sembt: Zwischen Herz und Verstand +

    Nach 25 Jahren treffen Solveig und Eva sich wieder, alte Gefühle flammen auf. Doch während Solveig offen lesbisch lebt, hat sich Eva bislang nie dazu bekannt. Das soll so bleiben, womit sich Solveig nicht abfinden kann . . .
    BuchKindleePub

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Aus dem Blog

  • Die Suche nach der verlorenen Zeit
  • Eine neue Kommentarübersicht
  • L wie Liebe - Staffel 6 (1)
  • Ravens Nemesis (Teil 6)
  • Das neue BoD-Programm von el!es

Der Titel bezieht sich auf Marcel Prousts Auf der Suche nach der verlorenen Zeit, ein Riesenwerk bestehend aus sieben Bänden – für manche das bedeutendste Werk der französischen Literatur überhaupt –, das er zwischen 1908 und 1922 geschrieben hat, also zu einer Zeit, als es noch kein Internet gab, noch nicht einmal eine Vorstellung davon, dass es so etwas geben könnte. Trotzdem scheint es auch damals schon das Problem mit der Zeit gegeben zu haben.

Weiterlesen

Auf vielseitigen Wunsch einer Einzelperson (mit anderen Worten: Die Chefin hat gemeckert wink) habe ich eine neue Seite angelegt, auf der die neuesten 50 Kommentare im Überblick erscheinen. Das sind etwas mehr als die drei neuesten auf der Titelseite. smiley Wer also ein paar Tage nicht hier war, kann oben im Hauptmenü (ganz oben auf der Seite) auf »Kommentarübersicht« klicken und auf einen Blick sehen, welche Artikel auf unserer Seite gerade heiß diskutiert werden.

Weiterlesen

Ich bin noch nicht sicher, ob es eine Staffel 6 geben wird, aber wenn viele Leute das wollen, mache ich das. Für alle, die das nicht so verfolgt haben, die Reihenfolge ist: Staffel 1-5, Céline, Staffel 6.

---

Melly ließ ihre Blicke über das Sappho schweifen. Es war so viel geschehen im letzten Jahr, und doch wirkte das Lokal unverändert. Auf eine Art beständig, wie es die Beziehungen der Frauen, die hier ein und aus gingen, meistens nicht waren.

Sie hatte gerade aufgeschlossen, und schon stürmten eine nach der anderen Frauen herein, die sich schnell einen Kaffee greifen wollten, bevor sie ins Büro oder sonstwo zur Arbeit gingen. Es war ein ziemliches Gewimmel.

Für diesen morgendlichen Ansturm hatte Melly zwei Kellnerinnen hinter der Bar. Früher hatte sie es allein gemacht, aber das war mittlerweile nicht mehr zu schaffen. Sie sah, dass selbst die beiden einige Mühe hatten. Heute war es besonders schlimm. Oder besonders gut – je nachdem, wie man es betrachtete.

Jeden Morgen, wenn sie aufschloss, war sie neugierig, was der neue Tag bringen würde. Das hieß: Jetzt war sie neugierig. Es hatte eine Zeit gegeben, als sie eher Angst davor gehabt hatte. Sie begab sich von der Tür zur Theke. Es schien fast, als hätte diese Zeit nie existiert. Und wenn Rick nicht gewesen wäre …

Weiterlesen

Der Titel hat sich geändert, aber es ist dieselbe Geschichte. Aus »Ravens Entscheidung« wurde »Ravens Nemesis«.

---

Raven betrat die Kommandantur wie vor – wie es ihr schien – ewigen Zeiten. Alles sah jetzt viel freundlicher aus. Auch fehlte natürlich wie schon beim letzten Mal der lustlose Pennersoldat, der damals hier seinen Dienst versehen hatte. Dafür saß eine adrette junge Frau an einem Tisch und sortierte Papiere.

Die Tür, die ins hintere Zimmer führte, in das Büro der Kommandantin, stand einladend offen.

Die junge Frau erschrak, als sie Raven erkannte. Sie sprang auf und verbeugte sich tief. „Euer Hoheit ...“

„Nicht.“ Raven hob die Hand. Diese Anrede war ihr immer noch fremd und unangenehm, aber viele Menschen benutzten sie. Sie war die junge Do-Lla, die Kronprinzessin des Hauses Thur, und sie wollten ihr Respekt erweisen.

„Komm rein“, hörte sie eine Stimme in ihrem Kopf. „Ich habe dich schon erwartet.“

Weiterlesen

Wir haben viele Bücher, die zu kurz waren, um gedruckt zu werden, bislang nur als ebook (Kindle oder ePub) angeboten. Seit kurzem hat BoD jedoch neue Maschinen, und dadurch wird auch der Druck solch kurzer Bücher möglich. Deshalb habe ich mich entschlossen, nun auch die Bücher, die es bisher nur als ebooks gab, in gedruckter Form anzubieten. Zudem werden einige Bücher, die ausverkauft waren und bei denen sich ein Nachdruck in konventioneller Form nicht mehr lohnte, nun auch als gedruckte Bücher über BoD angeboten. Dazu gehört beispielsweise auch »Taxi nach Paris«, das schon seit einiger Zeit ausverkauft ist.

Was bereits als gedrucktes Buch über BoD erhältlich ist, ist »Céline«, »Auf einmal ist es Afrika« und einige Nachdrucke älterer Bücher. Momentan ist die Druckvorbereitungsabteilung bemüht, auch die Kurzgeschichten, die schon letztes oder vorletztes Jahr erschienen sind, für den Druck zu setzen und über BoD einzustellen.

Da sich einige darüber beklagt hatten, dass es ein paar der Bücher nicht als gedruckte Bücher gibt, hoffe ich, dass jetzt alle zufrieden sind. ;) Als Verlag ist es manchmal nicht so einfach, alle Wünsche sofort zu erfüllen, aber wir bemühen uns immer darum, alles möglich zu machen, was möglich ist.

Viel Spaß beim Lesen!

 

 

Weiterlesen

Neueste Kommentare

Barbara
Viel Zeit? Wenig Zeit? Eine gute Frage.
Ein Tag hat 24 Stunden. Davon arbeiten viele mindestens 8 Stunden, viele ...
Ruth Gogoll
Ich finde das sehr nachvollziehbar. Das war ja auch von Anfang an meine Motivation zu schreiben. Mehr den Alltag da...
Ruth Gogoll
Das sind zwei verschiedene Dinge: Sich vorzustellen, dass einem das passiert oder eben der Serienkiller an sich, de...

Der Lesbische LiteraturPreis

Nehmen Sie jetzt teil am
9. Lesbischen LiteraturPreis 2015

Schreibratgeber

  • Schreibhilfe: Wie baue ich einen Roman auf? +

    Für Anfängerinnen ist es oft sehr schwer, sich über ihre Geschichte, ihren Roman überhaupt Gedanken zu machen, etwas zu planen oder zu strukturieren. In solchen Fällen hilft eine sehr einfache Weiterlesen
  • Jeder kann ein Buch schreiben +

    Jeder kann ein Buch schreiben. Der Trick ist, ein gutes Buch zu schreiben. Das ist ein Zitat aus dem Buch »The Plot Whisperer« von Martha Alderson. Ob jeder ein Buch Weiterlesen
  • Eine Geschichte ist ein Versprechen +

    Immer wieder stoße ich auf Seiten im Internet, die sich mit Schreiben beschäftigen. Eine dieser Seiten ist »A Story Is A Promise«. Ich finde allein schon den Titel faszinierend, weil Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

Weitere Artikel

  • Das richtige Training

    Wenn man abnimmt, merkt man, dass die Arme trainiert werden wollen, damit sie nicht anfangen zu flattern wie Fahnen im Weiterlesen
  • Abnehmen ohne Diät

    Das größte Problem des 21. Jahrhunderts wird das Übergewicht sein, las ich kürzlich in einem Bericht über das Metabolische Syndrom, Weiterlesen
  • Amazon ist böse.

    Wenn man ausschließlich große deutsche Zeitungen liest, könnte man derzeit schnell zu dieser Schlussfolgerung kommen. Allen voran die FAZ möchte Weiterlesen
  • Der lesbische Literatur-März

    Es ist März. Der Monat, in dem die Einsendungen zum Lesbischen LiteraturPreis eintreffen (Meistens. Manche schicken Ihre Romane auch früher, Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3

Suche


Newsletter

Jetzt abonnieren!